Master of Laws LL.M. im Medizinrecht

 

Der LL.M. ist ein national unter international anerkannter akademischer Grad, der von einer juristischen Fakultät einer in- oder ausländischen Universität nach einem erfolgreichen postgraduiertem Zusatzstudium verliehen werden kann. Die lateinische Abkürzung  LL.M. steht für Magister Legum bzw. Master of Laws. Der danach genannte Zusatz indiziert bei deutschen Universitätsgraden den Rechtsbereich bzw. das Rechtsgebiet, welches speziell studiert und für welches der LL.M.-Hochschulgrad dem Absolventen verliehen wurde. Im Falle eines ausländischen Hochschulgrades muss zusätzlich der Name bzw. der Ort der verleihenden Universität angegeben werden.

Das Curriculum für das Masterstudium des Medizinrechts der Heinrich-Heine Universität umfasst

das zivilrechtliche Arzthaftungsrecht,

das ärztliche und zahnärztliche Berufsrecht,

medizinsches Grundlagenwissen,

stationäre Versorgung,

das Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe,

das ärztliche Steuerrecht, das Arzneimittelrecht,

das Apothekenrecht,

das Arztstrafrecht,

das Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht nach SGB V,

das öffentliche Krankenhausrecht,

das Recht der gesetzlichen und privaten Krankenkassen,

das Medizinprodukterecht,

den öffentlicher Gesundheitsdienst,

das Betreuungsrecht,

das vertragsärztliches Vergütungssystem

sowie die Wirtschaftlichkeitsprüfung.

Neben der verpflichtenden Teilnahme an den Semestervorlesungen und Klausuren sind schriftliche Seminararbeiten anzufertigen und Vorträge zu halten. Schließlich bedarf es der Anfertigung und Einreichung der Masterthesis bzw. Masterarbeit zu einer medizinrechtlichen Fragestellung.

Das Curriculum des Masterstudiums für Medizinrechts zur Verleihung eines LL.M. „geht hinsichtlich der vermittelten theoretischen Kenntnisse weit über dasjenige hinaus, was die Fachanwaltsordnung für die Verleihung des Titels Fachanwalt für Medizinrecht verlangt (vgl. § 14b FAO).“ (Quelle: IMR Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

[zurück]